Cityhelm mit smarter Lichtautomatik: uvex finale light 2.0

Der uvex finale light 2.0 fällt auf. Sobald es dunkel wird, schaltet ein Lichtsensor die im Helm integrierten 40 LED-Spots automatisch ein. Der Akku hält bis zu 12 Stunden und kann über Micro-USB aufgeladen werden.

Wie können Radfahrer im Straßenverkehr noch besser geschützt und Unfälle verhindert werden, bevor sie passieren? Klar ist: Wer im Großstadtdschungel auffällt und von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig gesehen wird, ist deutlich sicherer unterwegs. Mit dem uvex finale light 2.0 erweitert uvex das innovative Sicherheitskonzept eines beleuchteten Fahrradhelms mit einer smarten Lichtautomatik.

Großes Komfort- und Sicherheitsplus: Die automatische Helmbeleuchtung

Eine simple Idee mit großer Wirkung: Die Lichtautomatik, die viele nur aus ihrem Auto kennen, gibt es jetzt erstmals auch in einem uvex Fahrradhelm. Ein innovativer Lichtsensor erfasst die Umgebungshelligkeit und steuert die LED-Beleuchtung vollautomatisch. Je nach Lichtsituation werden die 40 in der Helmschale integrierten LED-Spots ein- oder ausgeschaltet. Sie leuchten seitlich blau und am Hinterkopf rot. Egal ob Tunnel oder Dämmerung – der Helm reagiert selbstständig und garantiert so maximale Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Eine Akkuladung hält bis zu 12 Stunden. Anschließend kann der Helm ganz einfach über Micro-USB wieder aufgeladen werden. Typisch uvex verfügt das Tophighlight der Cityhelmkollektion über eine herausragende Passform. Der uvex finale light 2.0 kommt mit 19 Ventilationsöffnungen für ein erstklassiges Klimamanagement und ist für zusätzlichen Schutz am Hinterkopf deutlich tiefer geschnitten, als herkömmliche Modelle.


uvex finale light 2.0
Größen: 52-57 cm // 56-61 cm
Gewicht: ab 375 Gramm
Farben: space blue mat
UVP: 199,95 Euro

 

Pressekontakt

Hansmann PR

Thomas Meyer
Lipowskystraße 15
81373 München

t.meyer@hansmannpr.de
0049 89 3605499-25