#uvexperformance

heading for
the perfect race.

mouse wheel arrow 1 arrow 2 arrow 3

TOP-ERGEBNISSE MIT NEUEM AEROHELM

Der uvex race 8 macht den Unterschied: Bart Aernouts gewinnt den DATEV Challenge Roth

Der DATEV Challenge Roth ist das schnellste aller Triathlon-Rennen über die Langdistanz. Nur hier wird die Schallmauer von 8:00 Stunden regelmäßig unterboten. Deshalb war hier in Roth der perfekte Ort, um der Weltöffentlichkeit einen besonderen Helm vorzustellen.

Der uvex Race8 Aerohelm wurde in akribischer Detailarbeit entwickelt, um Triathleten noch schneller zu machen. Bei seiner offiziellen Premiere in Roth hat er direkt ein überragendes Ergebnis eingefahren:

Bart Aernouts gewinnt in 7:59:07 Stunden. Maurice Clavel kommt mit Bestzeit von der Radstrecke und wird am Ende Dritter. Auf Rang vier folgt in seinem letzten Rennen als Profi Alt-Meister Timo Bracht. Alle drei Athleten haben eines gemeinsam – einen Aerohelm, der neue Maßstäbe setzt.

Optimierte Aerodynamik

Bis ein Helm wie der uvex race 8 eine wichtige Rolle in einem weltweit beachteten Rennen spielen kann, vergehen hunderte Stunden an Tests und Entwicklung. „Wir haben zunächst die für den Triathlon typische, besonders tiefe und aggressive Sitzposition analysiert“, sagt Produktmanager Florian Zeibig: „Hinzu kamen aufwändige 3D Körperscans, ehe mit diesen Daten die ersten Prototypen entwickelt wurden.“

Ein breiteres Außendesign ergibt eine bessere Ablösung der Luftströmung, seitliche Mulden optimieren die Aerodynamik noch zusätzlich. Für weniger Staudruck an der Stirn erhält der uvex race 8 eine mittig platzierte Belüftung. Hinzu kommen optimierte Abdeckungen an Kinn und Schulter, das Magnetvisier schließt nahtlos mit dem Helm ab und ist einhändig bedienbar.

Entscheidende Sekunden

Dank spürbar weniger Luftverwirbelungen und geringerem Staudruck gewinnen die Langdistanz-Triathleten wertvolle Sekunden. Dies ist mittels CFD-Analyse im Windkanal ersichtlich und zahlt sich messbar aus. Die Testfahrer sind bei gleicher Watt-Zahl schneller unterwegs oder erreichen die gleiche Geschwindigkeit mit geringerem Krafteinsatz.

Bei Tests mit Athleten betrug die Ersparnis des Windwiderstands im Gesamtsystem bis zu 4,2% gegenüber dem Vorgängermodell. Auf einer Strecke von 180 km wurden dabei um 1:10 Minuten schnellere Zeiten gefahren. „Dieser Helm ist wirklich schnell“, bestätigt Bart Aernouts: „Mit seiner Aerodynamik hat er mir dabei geholfen, meinen Traum von einem Sieg in Roth zu verwirklichen.“

„Ich habe den uvex race 8 vorab getestet und schon bei meinem Sieg auf Lanzarote getragen. Das Rennen führt durch Lavalandschaft, ist bekannt für seine hohen Temperaturen. Mich haben nicht nur die Aerodynamik – sondern auch die effektive Kühlung überrascht.“

Bart Aernouts war zweimal Weltmeister im Duathlon (2010, 2013). Im Jahr 2014 wurde er Europameister über die Triathlon-Halbdistanz. Im Mai 2017 gewann er den IRONMAN Lanzarote, nun den DATEV Challenge Roth.

„Nicht nur Aerodynamik und Verarbeitung des uvex race 8 sind brillant. Der Helm verfügt zudem über ein weites Sichtfeld, das ist wichtig für die Sicherheit auf der Straße. Auch das Visier hat mich überzeugt. Es ist einfach zu bedienen und behält seine hohe Sichtqualität sogar dann, wenn es von innen mal feucht oder nass wird.“

Timo Bracht gewann 12 Triathlon-Rennen über die IRONMAN Distanz, insgesamt 20 Mal stand er auf dem Podium. Gemessen an seinen Platzierungen, ist er der erfolgreichste Langdistanz-Triathlet Deutschlands.

Bis zu 4,2% weniger
Luftwiderstand im Windkanal

Bestzeit auf der Radstrecke beim
DATEV Challenge Roth 2017

Sieger-Helm beim
IRONMAN Lanzarote 2017

Der uvex race 8 belegte bei der DATEV Challenge Roth 2017 Platz 1, 3, 4 und 8
Are you fast enough?

uvex race 8

NEU uvex race 8 white-black

 

 

mehr Stories

we focus. on your ambition.

Es ist deine Leidenschaft, die dich vorantreibt. Und deine Ambition, die dich Besonderes erreichen lässt. 

Read more…
Richard Freitag Skispringen
zur Story

Nur Fliegen ist schöner

Richard Freitag über die Faszination Skispringen.

Read more…
richard freitag skispringer