5. Februar 2020

Fünf Jahre uvex Reithandschuhe

uvex zieht positives Resümee zur Erweiterung des Produktportfolios

SPOGA HORSE September 2020 – uvex news

Zu Beginn des Jahres 2015 übernimmt uvex die Reithandschuhmarke Schwenkel und erweitert damit das uvex Produktportfolio im Reitsport. Um den eigenen Ansprüchen in Punkto Funktion und Sicherheit gerecht zu werden, erfindet der Innovationsführer aus Fürth die Produktion in der Folge mehrfach neu. Fünf Jahre und viele Innovationen später zieht uvex ein positives Resümee.

Simon Sirries, Director Sales Equestrian Sports bei uvex sports, zieht nach fünfjähriger Entwicklung der Reithandschuhsparte eine positive Bilanz: „Seit der Aufnahme von Reithandschuhen im Jahr 2015 ist der Reitsport bei uvex um mehr als 30 Prozent gewachsen. Diese Entwicklung bewerten wir sehr positiv. Vor allem wenn man berücksichtigt, welche Herausforderungen wir in dieser Zeit bewältigt haben. Ich denke hier beispielsweise an die Anpassung der EU-Norm für Reithelme oder die Chrom VI-Thematik bei der Lederproduktion und -lagerung, die aktuell immer noch ein Thema bei vielen Herstellern ist. Die Umsätze der Reithandschuh-Sparte sind im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 im Vergleich zum ersten Geschäftsjahr mit Reithandschuhen (uvex Geschäftsjahr 2015) um knapp 300 Prozent gestiegen.“

2017 entschied man sich für eine Nulltoleranz-Politik bei der Unbedenklichkeit verwendeter Materialien und damit komplett gegen den Einsatz von Leder in der Reithandschuhproduktion. Dies war gleichzeitig eine Entscheidung für die Entwicklung und den Einsatz von innovativen Funktionsmaterialien, die den Reiter nicht nur kompromisslosen Schutz, sondern auch maximalen Komfort und unvergleichbaren Grip garantieren. Diese Strategie verfolgt man seitdem konsequent: „Wir setzten weiterhin auf die No-Leather-Policy. Reiter suchen nach qualitativen Handschuhen mit Grip und großer Haltbarkeit. Der Trend geht aus unserer Sicht deshalb weiterhin zu innovativen Funktionsmaterialien. Unser Anspruch ist es, weiterhin die qualitativ hochwertige, technische und innovative Marke für Reithandschuhe zu sein. Wir glauben daran, mit innovativen Reithandschuhen wie dem uvex ventraxion, uvex ceravent oder uvex tensa II einen echten Mehrwert für Reiter zu schaffen“, sagt Simon Sirries.

Auch wenn bei uvex die Sicherheit und Funktion der Produkte an erster Stelle stehen, ist der Stylefaktor der Produkte hoch. Neue Trends, spannende Materialkombinationen und die Bedürfnisse der Reiter fließen aktiv in die Produktentwicklung ein. Lange Fingernägel werden dabei genauso berücksichtigt wie der Wunsch nach neuen Schnitten oder aktuellen Trendfarben. Die aktuelle Kollektion spielt mit matt-glänzendem Materialmix und neuen Farben. Kristin Rösch, Marketingmanagerin bei uvex, hat die neusten Trends in den sozialen Netzwerken immer im Blick: „Den absoluten Trend für die Turniersaison 2020 sehen wir bei uvex in der Farbe anthrazit. Nach den Trainingsoutfits werden nun auch die Turnierlooks vielseitiger. Die Farbe Grau in all ihren Nuancen ist in der Fashionindustrie nicht wegzudenken. Im Reitsport wird sie in der kommenden Saison zum neuen Must-Have.“

 

Über die uvex group

Die uvex group vereinigt drei international tätige Gesellschaften unter einem Dach: die uvex safety group, die uvex sports group (uvex sports und ALPINA) und Filtral. Die uvex group ist mit 48 Niederlassungen in 22 Ländern vertreten und produziert aus Überzeugung mit Schwerpunkt in Deutschland. Zwei Drittel der 2.800 Mitarbeiter (Stand: Dezember 2018) sind in Deutschland beschäftigt. uvex ist weltweit Partner des internationalen Spitzensports als Ausrüster unzähliger Top-Athleten. Das Leitmotiv protecting people ist Auftrag und Verpflichtung. Dazu entwickelt, produziert und vertreibt uvex Produkte und Serviceleistungen für die Sicherheit und den Schutz des Menschen im Berufs-, Sport- und Freizeitbereich.

Pressekontakt

Hansmann PR

Thomas Meyer
Lipowskystraße 15
81373 München

t.meyer@hansmannpr.de
0049 89 3605499-25